News 2014

30.09.2014
Stockholmer Arbeitsagentur-Mitarbeiter und der NDR interessieren sich für Coaching von Ausbildungsplatz-Suchenden bei AQtivus


Zunächst waren es acht Frauen und ein Mann der Stockholmer Arbeitsagentur, die am 14. September im Rahmen einer Berlin/Hamburg-Reise auch bei AQtivus am Hauptbahnhof Halt machen. Die Delegation informierte sich über das Coaching von Jugendlichen, das von der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration sowie vom Europäischen Sozialfonds (ESF) finanziert wird. Die AWO-Tochtergesellschaft AQtivus beschäftigt sich als Partner der Jugendberufsagentur intensiv mit den Kompetenzen von jungen Frauen und Männern zwischen 18 und 25 Jahren, bereitet Bewerbungsunterlagen vor, unterstützt bei den Bewerbungen und trainiert mit den Kandidaten Bewerbungsgespräche. Geschäftsführerin Ajisa Winter: „Wir machen Jugendliche für das Erreichen eines Berufsausbildungs-Platzes fit. Viele unserer Klienten haben sich zwei oder drei Jahre nach einem oft schlechten Schulabschluss immer noch keine berufliche Perspektive erarbeitet. Aber wir kümmern uns auch um die, denn jeder soll eine Chance bekommen.“ Die schwedischen Arbeitsvermittler fragten intensiv nach den Erfahrungen aus dem seit Mai laufenden Projekt. Diese sind positiv:

Auf Interesse ist die Arbeit von AQtivus auch beim NDR gestoßen: Das „Hamburg Journal“ berichtete heute über einen Abiturienten aus Jenfeld, der sich nach einem Freiwilligen Sozialen Jahr von AQtivus auf die Bewerbungsphase vorbereiten ließ. Unterlagen-Check, Simulation von Vorstellungsgesprächen, Empfehlungen für das Auftreten – all das half dem 22-Jährigen, wie er in der Sendung berichtet: Seit dem 1. August macht er bei einem internationalen Handelshaus in Stapelfeld eine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann.


Zum NDR-„Hamburg Journal“-Beitrag über das Coaching von AQtivus

Mehr über das Coaching-Projekt von AQtivus



>> zurück zu den News

AQTIVUS
Start
Stellenbörse
Über uns
Aktuelles & Termine
Kontakt & Impressum